Lesen lernen - Leben lernen

Der Rotary Club Deutschland will bundesweit mit dem Projekt „Lesen lernen – Leben lernen“ das Leseverständnis der Schüler von der ersten bis siebten Klassenstufe fördern. Dazu unterstützt die Vereinigung den Schulunterricht durch speziell konzipierte Bücher, die den Schülern geschenkt werden. Jetzt kamen die Grundschüler der ersten und vierten Klasse der Michel-Buck-Gemeinschaftsschule sowie die Federsee-Schule in Bad Buchau in diesen Genuss. Finanziell unterstützt wurde die Aktion durch eine Spende von 1750 Euro durch das Ertinger Unternehmen Lock Antriebstechnik, das in diesem Jahr sein 175-jähriges Bestehen feiern kann.

Im Jahr 2019 werden vom Rotary Club Bad Saulgau-Riedlingen laut Kassier Karl-Heinz Birzer sechs Schulen mit insgesamt 650 Kindern unterstützt. Bundesweit wurden so im vergangenen Jahr gar 900 000 Kinder gefördert und damit stellt dieses Projekt die erfolgreichste Aktion der Rotary Clubs in Deutschland war. Bisher kamen die Ablach-Grundschule in Mengen, die Berta-Hummel-Grundschule in Bad Saulgau und die Lilly-Jordans-Grundschule in Herbertingen in den Genuss von Buchspenden. Weiter wurden nun die Grundschulen in Ertingen, Riedlingen und Bad Buchau mit entsprechendem Buchmaterial ausgestattet.

In Ertingen hatten sich dazu alle Kinder der ersten und vierten Klasse mit ihren Lehrern vor dem Schülerhaus eingefunden. Präsident Tobias Buck vom Rotary Club Bad Saulgau-Riedlingen freute sich, dass die Kinder bereit sind, wieder mehr zu lesen: „Wer liest, kommt weiter, daher lest viel“, gab er ihnen den Rat. Frank Lock, Geschäftsführer des gleichnamigen ortsansässigen Unternehmens und ebenfalls Rotaryer, erinnerte an das 175-jährige Bestehen seines Unternehmens, daher auch die Spende von 1750 Euro. „Wir brauchen Nachwuchs und schlaue Köpfe in unserer Firma“, daher sei es wichtig, auch mal ein Buch zu lesen, anstatt nur am Handy zu hängen, so der Unternehmer.

Namens der Lehrkräfte und Schüler bedankte sich die stellvertretende Schulleiterin Gabriele Blender bei den Rotaryern als auch bei der Firma Lock. „Lesen öffnet die Türen zur Bildung“, appellierte sie an die Schülerinnen und Schüler.

Schulleiter Markus Geiselhart bestätigte, dass man schon längere Zeit in der pädagogischen Arbeit durch gutes Material unterstützt werde. „Was die Firma Lock macht, ist was Besonderes“, so der Schulleiter an die Kinder gerichtet, „denn sie gibt einen Teil ihres Geldes an die Schule weiter“. Seinen Dank für die Buchspende sprach er auch stellvertretend für die Federsee-Schule aus, die ebenfalls in den Genuss von Lesematerial kam.

Die Schüler als auch ihre Lehrkräfte und Betreuerinnen freuen sich über die Bücherspende. Auf dem Bild auf der rechten Seite: Karl-Heinz Birzer, daneben die stellvertretende Schulleiterin Gabriele Blender. Dahinter von links: Geschäftsführer Frank Frank Lock, der Präsident der Rotayrer Tobias Buck und Schulleiter Markus Geiselhart. 

Schuljahr 2018/2019

Einschulung und Aufnahme der neuen Schüler

61 Fünftklässler wurden an der Michel-Buck-Gemeinschaftsschule…

Schüleraustausch Spanien

Während des zweiwöchigen Schüleraustausches, der eine Woche in Spanien…

Lesen lernen - Leben lernen

Der Rotary Club Deutschland will bundesweit mit dem Projekt „Lesen…

Frankreichaustausch 2019

In der Woche vor den Osterferien 2019 fand der Schüleraustausch…

Bildungspartnerschaft mit Boehringer Ingelheim

Ihre langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit besiegelten die…

© Michel-Buck-Gemeinschaftsschule