ISBO - Individuelle systematische Berufsorientierung

Eine erfolgreiche Orientierung in Berufsfeldern ist eine zentrale Aufgabe von Elternhaus und Schule. In einer Zeit der rasanten Veränderungen führt nur eine fundierte, individuelle und systematische Berufsorientierung zu einem Erfolg versprechenden Berufseinstieg.

87 Partnerbetriebe, die Handwerkskammer Ulm, die Bundesagentur für Arbeit, die Industrie und Handelskammer Ulm sowie das Haus Nazareth Sigmaringen stehen dem Berufswahlunterricht der Michel-Buck-Gemeinschaftsschule Ertingen erfolgreich vernetzt zur Seite. Derzeit haben über 90% unserer Schulabsolventen einen Ausbildungsplatz oder die Qualifikation zur Mittleren Reife.

Folgende Maßnahmen sind Schwerpunkte in der ISBO:

  • Eine Stunde pro Woche Unterricht zur Berufsorientierung ab Klasse 6
  • Ein Tag pro Woche im Betrieb über das gesamte 8. Schuljahr hinweg
  • Ein Pflichtpraktikum im Bereich Soziales/Pflege (13 Wochen)
  • Zwei Wochen Praktikum in vier Berufsfeldern mit Handwerksmeistern an der Bildungsakademie der Handwerkskammer in Ulm. Die Unterbringung erfolgt im kammereigenen Internat.
  • Zertifikat für jeden Schüler durch die Handwerkskammer Ulm.
  • Kompetenzanalyse/Profiling in Klasse 7 und am Beginn von Klasse 9.
  • Intensive Berufseinstiegsbegleitung ab Klasse 8 bis zu max. 24 Monaten nach dem Verlassen der Schule.
  • Individuelles Bewerbungstraining mit Sozialpädagogen (Schulsozialarbeit).
  • Unterstützung durch die Berufseinstiegsbegleitung

             IMG_0480.JPG  IMG_0483.JPG

Unsere Berufseinstiegsbegleiter Marc Metzner (li.) sowie Ute Herold in einer Beratung.

Berufsberatung der Agentur für Arbeit

Die Berufsberatung hilft bei der beruflichen Orientierung und Entscheidung. Sie entwickelt gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern berufliche Alternativen und unterstützt den jeweiligen Berufswunsch zu realisieren.

Frau Caroline Last von der Berufsberatung der Agentur für Arbeit in Biberach kommt in der 8. Klasse das erste Mal in den Unterricht und zeigt den Schülerinnen und Schülern die unterschiedlichen Wege nach der 9. Klasse. Im Anschluss bietet sie Einzelgespräche an und begleitet die Schüler, bis sie den jeweiligen Weg gefunden bzw. ihr Ziel erreicht haben.

Frau Last unterstützt die Schüler unter anderem bei folgenden Anliegen:

 eine Orientierung für den weiteren Lebensweg nach Schule zu erhalten

 den Wunschberuf zu finden und auch Alternativen dazu

 Unterstützung bei der Ausbildungsplatzsuche

 Informationen zum Ausbildungs- oder Arbeitsmarkt zu bekommen

 einen Berufswahltest

 Hilfe bei gesundheitlichen Problemen

 Fragen zur Bewerbung und zum Vorstellungsgespräch zu klären

Im Beratungsgespräch können die Schülerinnen und Schülern ihre individuellen Fragen stellen.

 

Geplante Termine

Klasse 8

Unterricht zur Berufsorientierung – „Wege nach der 9. Klasse“

09. April 2019 & 11. April 2019

Elternabend

11. April 2019

Beratungstermine für die Abgänger nach der 9. Klasse

Im Zeitraum vom 07. Mai 2019 bis 04.Juni 2019

Klasse 9

Folgeberatung für die Abgänger nach der 9. Klasse

20. – 22. November 2018

Folgeberatung für Abgänger nach der 9. Klasse

26. – 28. März 2019

Beratungstermine für die Abgänger nach der 10. Klasse

Im Zeitraum vom 08. - 16. Januar 2019

Klasse 10

Folgeberatungen

Im Zeitraum vom 23.Oktober 2018 bis 08. November 2018

Folgeberatung

Im Zeitraum vom 26. - 28.März 2019

Michel-Buck-Gemeinschaftsschule