Michel-Buck-Gemeinschaftsschule Ertingen/Herbertingen

Gymnasiasten, Real- und Hauptschüler gemeinsam verabschiedet

 

Am vergangenen Mittwoch fand in der Alemannenhalle Herbertingen die Abschlussfeier der Michel-Buck-Gemeinschaftsschule Ertingen/Herbertingen statt. Diese war gleich in mehrfacher Hinsicht eine Premiere. Zum ersten Mal wurden Gymnasiasten und Realschüler aus Klasse 10 sowie 12 von 56 Hauptschulabsolventen aus Klasse 9 gemeinsam verabschiedet. »Der erste Jahrgang, unsere Pioniere, haben ihre Abschlüsse erfolgreich geschafft«, freut sich Schulleiter Markus Geiselhart: In seiner Rede blickte er auf die vergangenen Jahre zurück und dankte dabei Eltern und Schülern für das Vertrauen, dass sie die damals neue Schulart Gemeinschaftsschule für sich auswählten.

41 Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse wurde ihr Zeugnis der Mittleren Reife ausgehändigt. Marius Wahl konnte mit einem Notendurchschnitt von 1,1 die beste Realschulabschlussprüfung ablegen.

Unter dem Motto „3-Streifen-Gala“ bot die Abschlussfeier den Gästen ein abwechslungsreiches Programm mit Musik und Tanz. Bürgermeister Magnus Hoppe begrüßte auch im Namen seines Amtskollegen Jürgen Köhler aus Ertingen die Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern. Durch das Programm führten Pina Müller und Fabian Wagner. Die Abgänger erinnerten mit Bildern an ihre Schulzeit und an ihre Abschlussfahrten nach Köln und Freiburg. Nadja Andrisevic schrieb eigens für diesen Abend ein Gedicht mit dem Titel „Abschluss“ und trug es den rund 400 Gästen vor. Was die Jugendlichen im Fach Persönlichkeitsstärkung im wahrsten Sinne des Wortes auf die Beine stellen können, zeigten sie mit einer gelungenen Tanz-Choreographie. Des Weiteren wurden die Elternvertreterinnen Frau Elke Boscher, die jahrelang den Vorsitz innehatte sowie Frau Maria App verabschiedet. Sie wurden von Herrn Geiselhart für ihr langjähriges und außerordentliches Engagement in der Schulentwicklung gelobt.

Mit großer Spannung wurde die Ausgabe der Abschlusszeugnisse sowie der Sonderpreise erwartet.

Zum ersten Mal wurde der „Günther-Blauw-Preis“ in dreifacher Prägung überreicht. Für die beste Hauptschulabschlussprüfung in Klasse 9 erhielt diesen Yasemin Okumus aus Erisdorf. Yasemin erreichte einen Gesamtschnitt von 2,3 und wird im kommenden Schuljahr die Realschulabschlussprüfung in Ertingen absolvieren.

Für die beste Realschulabschlussprüfung erhielt Marius Wahl aus Ertingen den „Günther-Blauw-Preis“. Marius, der in allen Fächern auf gymnasialem Niveau arbeitete und die Realschulprüfung freiwillig mitschrieb, wechselt zum neuen Schuljahr an das Kreisgymnasium Riedlingen. Den besten Notendurchschnitt als Gymnasiast erreichte mit einem Durchschnitt von 2,2 Fabian Wagner aus Bad Saulgau. Er wechselt an das Sozialwissenschaftliche Gymnasium nach Aulendorf und möchte nach dem Abitur Lehrer werden.

Mit dem Abschlusslied „An Tagen wie diesen“, vorgetragen von der Schulband, endete eine gelungene Veranstaltung.

Michel-Buck-Gemeinschaftsschule