Unternehmerabend 2019

Im Rahmen des Kunstunterrichts im Schuljahr 2018/2019 behandelte Kunstlehrerin Frau Sabine Schönbeck das Thema Graffiti in Klasse 7. Da keine großen Bildflächen bzw. Wände zur Verfügung standen und aufgrund der Klassengrößen erfolgte die praktische Umsetzung nur kleinformatig mit Filzstiften, Pinsel und Farbe.

Mit der freien Hallenwand gegenüber des Schülerhauses in Ertingen eröffnete sich im neuen Schuljahr 2019/20 die Möglichkeit, ein großformatiges „PIECE“ (15,4 m x 3,3 m) zu sprühen. Schülerinnen und Schüler aus Klasse 8 und 9 konnten einen Entwurf einreichen. Aus mehreren tollen Entwürfen wurde der von Leonie Schmid (8c) mit dem Schriftzug „Create your own world“ ausgewählt. Doch für solch ein großflächiges Graffiti braucht es weitere Künstler: Lina Bessei (8b), Elias Heym (9c), Celine Gnannt (9c), Svenja Hagmann (9c), Max Kessler (9c) und India Buck (9c). Zudem haben Eileen Burgmaier (8c), Sofie Schirmer (8c) und Lisa-Marie Gallus (8b) mitgewirkt.

Weil der Entwurf weder mit einem Innenraum-Beamer, noch mit einem Tageslichtprojektor auf die Wand übertragbar war, wurden für die ersten drei Wörter bis zu fünf Meter breite Schablonen angefertigt. Das letzte Wort wurde freihändig an die Wand gezeichnet.

Beim Graffitisprayen mussten die Schülerinnen und Schüler Atemschutzmasken, Schutzbrillen und Handschuhe tragen.

FILL INS: Nachdem die Buchstaben mit Hilfe der Schablonen vorgezeichnet waren und mit Malerklebband abgeklebt waren, wurden die Flächen mit bunten Farben gefüllt.

BLOCKS: Nach den „Fill ins“ wurde wieder abgeklebt und die schwarzen „Blocks“, welche dem „Piece“ die räumliche Tiefe verleihen, wurden gesprüht.

BACKGROUND: Die drei großen, blauen „Bubbles“ wurden vor bzw. nach den „Fill ins“ und „Blocks“ freihändig gesprüht.

OUTLINE: Anschließend wurden die Buchstaben mit einer schwarzen Outline umrandet, um sie vom Hintergrund abzuheben.

HIGHLIGHTS: Zum Schluss wurden noch kleine Bubbles in den Hintergrund gesprüht. Ebenso wurden weiße Lichtkanten und Sterne, welche für Glanzeffekte sorgen, gesprüht.

Hier geht es zur Einladung.

hintere Reihe, v.li.: BdS-Vorsitzender Armin Reck, Bärbel Heydasch, Vorsitzende des Herbertinger Gewerbevereins, Uli Ocker, Ertingens stellvertretender Bürgermeister, Magnus Hoppe, Herbertingens Bürgermeister, Michael Diem, Geschäftsführer der Bregenzer Festspiele sowie Schulleiter Markus Geiselhart, davor Theaterspieler der GPS-Gruppe (Foto: Wolfgang Lutz).

Schuljahr 2019/2020

Grafitti-Projekt

Im Rahmen des Kunstunterrichts im Schuljahr 2018/2019 behandelte…

Unternehmerabend 2019

In Herbertingens „guter Stube“, in der Alemannenhalle, hatten die…

Gesund und fit - wir machen mit

Unter diesem Motto startete zu Schuljahresbeginn ein Ernährungsprojekt…

Einschulung der neuen Erstklässler

Bei strahlendem Sonnenschein wurden in Ertingen am Samstag, 14.09.2019…

Schulaufnahme der fünften Klasse

Mit einem kleinen, bunten Programm begrüßte die Schulgemeinschaft am…

© Michel-Buck-Gemeinschaftsschule