Einschulung mit Zirkus Franisako

Für die Erstklässler der Michel-Buck-Gemeinschaftsschule Ertingen war am Samstag ein besonderer Tag.

„Herzlich willkommen“ – stand da geschrieben auf einem großen Herz, das Pfarrer Peter Häring und die evangelische Pfarrerin Cornelia Schmutz den 61 Schulanfängern beim gemeinsamen Schulanfangsgottesdienst in der St. Georg Kirche Ertingen entgegenstreckten. Mit diesem Zuspruch Gottes und seinem Segen starteten die ABC – Schützen mit ihren Eltern, Verwandten und vielen Gästen in den Morgen. Schulleiter Markus Geiselhart verglich die Kleinen mit Pflänzchen, die nun „umgetopft“ im Gewächshaus der Michel-Buck-Gemeinschaftsschule weiterwachsen werden. Unter viel Applaus wurden sie offiziell in die Schulgemeinschaft aufgenommen.

„Warum dreht sich die Erde?“, wollte Bürgermeister Jürgen Köhler von den Kindern in der vollbesetzten Turnhalle im Schulgebäude Bahnhofstraße wissen. „Das und vieles mehr werdet ihr in den kommenden Jahren in der Schule lernen“, so Köhler. Nach seinen Grußworten machten sich die Erstklässler gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Wicker (1a), Frau Kordovan (1b) und Frau Reisch (1c) gespannt und aufgeregt auf den Weg zu ihrer ersten Schulstunde ins Klassenzimmer.

Bei viel Sonnenschein wurden die Gäste in der Zwischenzeit von Schülern und Eltern der Klassenstufe 7abcd im Freien bewirtet. Unterstützt wurden sie vom Elternbeirat und dem Schulförderverein, der frische Äpfel zur Pause spendierte. In der Halle konnten sich die Eltern derweil beim Team der Schulsozialarbeit über Betreuungsmöglichkeiten der Ganztagesschule informieren oder aber in altersgerechten Büchern schmökern, die am Büchertisch der Kinder- und Jugendbücherei Ertingen ausgestellt waren und Lust aufs Lesen machten.

Höhepunkt der Einschulungsfeier war einmal mehr die Aufführung der Musical-AG der Dritt- und Viertklässler, die unter der Leitung von Carina Hirschle und Marina Schlaucher in diesem Jahr das Theaterstück „Zirkus Franisako“ wieder mit viel Engagement eingeübt hatten.

Mit Feuereifer spielten die Musical-Künstler den Hasen Franz (Paul Tebbe), der bislang immer nur als „Osterhase“ und „Pfeffernase“ seinen Dienst tat. Auch die schwarze Katze Isabell, gespielt von Hannah Laaser, hat es satt, nur als „Unglücksbringerin“ herhalten zu müssen. Und Anton Kauz alias Konrad, das Schwein, ist ganz verzweifelt: vom „Glücksbringer“ zur Frikadelle – was für eine Laufbahn! Die drei sind sich einig: „Wir wollen anders sein!“ und entschließen sich, eine eigene Zirkusvorstellung auf die Beine zu stellen: Balancieren, Rad schlagen, Jonglage, Breakdance, Diabolo, Clowns – mit großen Augen verfolgten die jungen Zuschauer dem bunten Treiben auf der Bühne. Nicht nur bei den tierischen „Aussteigern“, sondern bei allen Zuschauern in der dicht besetzten Halle, kam Freude auf!

Klasse 1a - Frau Wicker

Einschulungsfeier_2017_18_Klasse_1a_Frau_Wicker.jpg

Klasse 1b - Frau Kordovan

Einschulungsfeier_2017_18_Klasse_1b_Frau_Kordovan.jpg

Klasse 1c - Frau Reisch

Einschulungsfeier_2017_18_Klasse_1c_Frau_Reisch.jpg

Michel-Buck-Gemeinschaftsschule